Offenes Atelier

„... Kunst kommt von Erkunden ...”




Das Angebot richtet
sich an Schulen.

Mit günstigsten Materialien erzeuge ich bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen große Effekte in Hinsicht auf Bewusstseinsbildung und bei der Entwicklung von Sozialkompetenz aus der künstlerischen Selbsterfahrung.

Ich biete künstlerische Unterstützung als Projekt oder als Kurs wählbar an. Den Schülern vermittle ich Geschick und Kunstfertigkeit im Umgang mit diversen Ausdrucksmöglichkeiten in Technik und Material, und integriere team-orientiertes Denken und Handeln in den künstlerisch begleiteten Arbeitsablauf.

Bild "Offenes Atelier:offenewerkstatt_igs.jpg"

Teilnahme-Merkmale:
* die eigenen Fähigkeiten erproben
* selbstständig Kunstfertigkeiten entwickeln
* Sozialkompetenz und Selbstvertrauen aus eigenem Tun erhalten
* Vormittags-Kurs oder Schulprojekt zur Gestaltung oder Kunstwerkstatt
* Unterstützung und Know-How von einem freischaffenden Künstler
– es geht auch ohne Computer oder Smartfone

Selbstverständnis –
Philosophie

Mein Angebot des Offenen Ateliers ist handlungs- und projektorientiert. Die Teilnehmer machen Erfahrungen selbst und erarbeiten sich Fähigkeiten im Austausch mit anderen. Es wird der ganzheitlich zu verstehende Mensch mit Seele, Geist und Körper gefordert.
Bild "Offenes Atelier:Offene-igs-Werkstatt_inklus_klein.jpg"

Bei Projekten sind die Teilnehmer an einer erreichbaren Zielsetzung, der selbstständigen Planung und künstlerischen Umsetzung sowohl handwerklich als auch technisch selbst wirksam.
Die zum Erreichen eines Ergebnisses führenden Erfahrungen, das Erproben und Experimentieren wirken dabei auf die Gruppe und individuell auf jeden Teilnehmer zurück. Erlebnisse erweitern den Blickwinkel und helfen dabei aus vorurteilsgeprägten (Selbst-) Einschätzungen herauszukommen bzw. sie helfen den Schülern dabei Glaubenssätze zu verändern, die ihnen nicht gut tun.
Die Teilnehmer erleben sich selbst durch ihr Tun und können die gesammelten positiven Selbsterfahrungen als Erfolg in der Gruppe empfinden. Diesen selbst erarbeiteten Wert und mit neu entstandenem Bewusstsein ist es möglich diese positive Erfahrung in den Alltag zu übertragen.
Bei den Kursen wird ein künstlerischer Rahmen geboten, der Halt bietet und zur Selbsthilfe auffordert. Es werden Alternativen angeboten, um zu einem aktiven und produktiven Einsatz der eigenen Kräfte und Fähigkeiten anzuleiten. Die Atmosphäre fördert die kollegiale Kooperation und das Miteinander im Erlernen von Selbstfertigkeiten und Erleben von Erfolgen aus selbst erarbeiteten Zielen.



Leistung und Equipment

Material- und Mitteleinsatz für das Angebot an Träger
oder Fördervereine von Schulen im Angebotsspektrum:
* Meißeln von Steinen; Skulpturen oder Halb-Plastiken herstellen
* Malen in Öl, Tempera, Acryl auf Leinwand
* Holz schnitzen; Ornament, Figur, Gegenstand, Werkzeug, Schmuck
* Zeichnen mit Kohle oder Kreide auf Karton und Papier mit Staffelei
* Graphisches Handwerk; Umsetzen von Entwürfen, weiter entwickeln in Reinzeichnungen und weitere Verwendung als Schablone (T-Shirt Motive / weitere Textilien) und Wandgestaltung (Wand-Tattoos) Schriften, Poster, Zeitungen herstellen oder einen Trickfilm …

Bild "Potenzialentwicklung:sven_piepkorn_werkzeuge.jpg"

Dazu benötigtes Equipment, Materialien:
* Tische, Stühle, Unterlagen
* Meißel, Messer, Steine, Holzrohlinge
* Draht, Leim, Papier, Pappmaschee, Pigment
* Pinsel, Farben, Keilrahmen, Staffeleien
* Zeichenstifte, Kreiden, Kohlen
* Untergründe wie Karton, Papier, Makulatur, Textilien






Referenzen – Durchführung von Angeboten an Bildungseinrichtungen und Schulen:

Know-How zur Begleitung

Zum Erproben eigener Fähigkeiten und zum Erlernen künstlerischer Handfertigkeiten zur Gestaltung, Methoden zur Visualisierung und kreative Techniken aus dem Tätigkeitsfeld als Grafiker/Layouter werden von mir für Kinder und Jugendliche Kurse oder ganzwöchige Projekte ausgerichtet.

Durchführung von umF-Projekten für die JSN,
künstlerisch-handwerkliches Gestalten mit
unbegleiteten männlichen Flüchtlingen
in Göttingen seit 4/2015

Leitung der Offenen Werkstatt,
in der Mittagsfreizeit, Clubangebot Wahlbereich
an der IGS Geismar / Göttingen seit 2/2014

Trainingseinheit zur Unterstützung von Kindern in der Karate-Akademie
Göttingen mit Hilfe der Visualisierungs-Methode zur Imagination
als Vorbereitung auf Turniere in 12/2013

Schulprojekt AG Erich-Kästner-Schule zur Fassadengestaltung
der Tiefgarage im Elmweg,
Göttingen / Grone seit 10/2013

Kurs zur künstlerischen Standpunktbestimmung
an der BFGö Medienwerkstatt in 9/2013